Förderverein Josef-Dering-Schule Eichenau e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Aktionen > Projekte des Schuljahres 2014/15

Projekte des Schuljahres 2014/15


16.01.2015 Selbstbildnisse für den guten Zweck

Besonders kreative Kunstwerke zu Weihnachten gelangen dieses Jahr den Schülern der Josef-Dering-Grundschule in Eichenau. Alle 250 Schüler malten sich mit viel Begeisterung in schwarz-weiß und schrieben ihren Namen darunter. Mit den vielfältigen Selbstbildnissen ließ der Förderverein der Schule bunte Einkaufstaschen und Geschirrtücher drucken. Dank der überzeugenden Werbung ihrer Kinder bestellten die Eltern fleißig. Etwas besorgt waren Schulleitung und Förderverein, ob die Kunstwerke noch rechtzeitig vor den Weihnachtsferien eintreffen würden. Diese Sorge erwies sich erfreulicherweise als unbegründet, so dass die schönen Erinnerungsstücke am vorletzten Schultag unter tatkräftiger Mithilfe zahlreicher Eltern an die Schüler ausgegeben werden konnten.

In der Schule steckten an diesem Tag die Kinder aufgeregt ihre Köpfe zusammen und suchten sich und ihre Freunde auf Taschen und Tüchern. Viele Omas, Opas, Tanten, Onkels und Freunde fanden die Kunstwerke an Heiligabend unter dem Christbaum. Der Erlös der Aktion geht an den Förderverein, der die Josef-Dering-Grundschule seit 2011 mit zahlreichen Projekten und Förderangeboten unterstützt.

„Die kleinen Künstler der Josef-Dering-Schule bestaunen ihr Werk!“  

Download Pressemitteilung


25.11.2014 Vielfältiger Einsatz im Schulalltag – ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Josef-Dering-Grundschule

Die Josef-Dering-Grundschule in Eichenau hat auch in diesem Schuljahr wieder einen „FSJ-ler“. Andreas Zerbes leistet seit September ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ (FSJ) an der Schule und unterstützt das Kollegium an vielen wichtigen Ecken und Enden. Zu seinen zahlreichen Aufgaben gehören u.a. regelmäßige Förderstunden für kleinere Schülergruppen, aktive Unterstützung des Sportunterrichts sowie die Begleitung der Schüler der Tennis-AG zur Tennishalle. Wenn Lehrer plötzlich erkranken und keine mobile Reserve zur Stelle ist, springt Herr Zerbes gemeinsam mit einer weiteren Lehrkraft spontan ein. In der Pause wird er öfters als Schiedsrichter gebraucht, wenn beim Fussball mal wieder um einen Elfmeter gestritten wird. Nachmittags übernimmt er allerlei Büroarbeiten um auch das Sekretariat zu entlasten.

Die schulische Umgebung ist für den 18-Jährigen Eichenauer noch recht vertraut, da er in diesem Frühjahr am Gymnasium Olching sein Abitur gemacht hat. Bereits seit der 11. Klasse plante Zerbes ein Freiwilliges Soziales Jahr, um zwischen Schule und Studium praktische Erfahrungen zu sammeln. Da er darüber nachdenkt Lehramt zu studieren, kam die Stelle an der Josef-Dering-Grundschule wie gerufen. Für sein Alter bringt Andreas Zerbes einen reichen Erfahrungsschatz mit: Bereits seit 3 Jahren ist er als Übungsleiter einer Handball-Jugendmannschaft aktiv. Darüber hinaus wurde er im Mai als jüngstes Mitglied in den Eichenauer Gemeinderat gewählt.

Bei den Schülern kommt der junge, sportliche „FSJ-ler“ sehr gut an. „Der Herr Zerbes kann voll gut Fussball spielen und ist richtig cool“, hört man vielerorts auf dem Schulhof. Die Kinder spüren, dass Andreas Zerbes große Freude daran hat, mit ihnen Zeit zu verbringen und für sie da ist, auch wenn mal etwas nicht so rund läuft. Lehrer und Eltern sind gleichermaßen begeistert, dass die Schule auch in diesem Jahr wieder diese wichtige Unterstützung hat. Finanziert wird die Stelle bereits seit mehreren Jahren durch die Arbeit des Fördervereins, insbesondere durch die Einnahmen des alljährlichen Spendenlaufes.

Download Pressemitteilung

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login